Überraschuuuuuung!!!!

Jetzt bin ich Weihnachten doch zu Hause und kann das Fest mit meinen Liebsten verbringen. Am Samstag den 10.12. (ich weiß, das ist schon wieder etwas her) bin ich abends in den Flieger gestiegen, traurig aber auch sehr glücklich. Eigentlich war es mein Plan gewesen alle zu überraschen und niemandem etwas von meinen Reiseplänen zu erzählen, leider gab es aber ein paar Komplikationen und ich musste am Ende doch meinen Vater einweihen. Für den Rest blieb es aber eine Überraschung. Sonntag (11.12.16) hat mein Vater meine Mutter dann unter dem Vorwand sie ins Theater einzuladen mit zum Flughafen gebracht, wo sie mich dann beide abgeholt haben. Ich habe mich unglaublich gefreut sie wiederzusehen.

Zu Hause, ist meine Mutter dann meinen Bruder Marvin abholen gegangen, der noch bei einem Freund war und absolut nichts geahnt hatte. Wir haben in seinem Adventskalender die Süßigkeiten durch einen Zettel ausgetauscht, auf dem stand, das Geschenk wäre unterm Weihnachtsbaum und da saß ich dann auch tatsächlich. Als mein Bruder dann kam und mich dort sitzen sah, konnte er es gar nicht glauben und es hat einen Moment gedauert bis er verstanden hat. Er hat sich ganz doll gefreut und hatte sogar Tränen in den Augen. Das war mit der schönste Moment seit meiner Ankunft.

Leider hab ich ziemlich viel zu tun über die Freien, trotzdem versuche ich aber die Zeit mit Familie und Freunden so gut wie möglich zu nutzen und genieße jeden einzelnen Moment.

Jetzt habe ich schon 1/4 meiner ganzen UWC Zeit rum… Es ist unbeschreiblich schnell gegangen und war voller aufregenden und lustigen Momenten, aber auch stressigen und manchmal enttäuschenden. Ich habe viel über mich selbst gelernt, bin Meister im Improvisieren und Power-Nappen geworden und habe wundervolle Menschen kennengelernt. Mich bei UWC zu bewerben war wirklich die beste Entscheidung die ich hätte treffen können. Ich bin so dankbar für die unglaubliche Arbeit die sowohl das Stiftungsbüro, das national Komitee, als auch all die Freiwilligen leisten, um mir und allen anderen Stipendiaten diese große Chance zu ermöglichen.

Danke und frohe Weihnachten an alle Unterstützer, Leser, Freunde und Familie…

3 thoughts on “Überraschuuuuuung!!!!

  1. Barbara Rossié

    Hallo Tiana,
    leider hatte ich keine Zeit, als du in der Schule warst. Tut mir leid, ich hätte gerne gehört, wie es dir geht. Danke für den Jahrbuchbeitrag.
    Ich wünsch dir und deiner Familie ein schönes Weihnachtsfest hier in WHV und alles Gute für das nächste Jahr!

    Barbara Rossié

Schreibe einen Kommentar